www.ethologie.de » Binia Stieger (Druckansicht)


   
 Abteilung für Verhaltensbiologie Zuletzt bearbeitet am 14.11.2017


Binia Stieger
Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie
Abteilung für Verhaltensbiologie
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Badestraße 13, D-48149 Münster

Tel.: 0251/8321004
Fax: 0251/8321004
E-mail: stiegerb@uni-muenster.de

 


Binia Stieger (*1991 in Zug, Schweiz) begann 2011 ihr Studium der Biologie an der Universität Bern. In ihrer Bachelorarbeit, die sie im Jahr 2014 in der Abteilung für Verhaltensökologie unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Taborsky und Dr. Manon K. Schweinfurth anfertigte, beschäftigte sie sich mit der Reziprozität des „grooming"- Verhaltens bei Wildtyp-Ratten (Rattus norvegicus). In ihrer Masterarbeit, die sie 2017 ebenfalls in der Abteilung für Verhaltensökologie anfertige, untersuchte sie, inwiefern sich Kooperation und Sozialverhalten von Ratten gegenseitig beeinflussen. Im Juli 2017 wechselte Binia Stieger an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, in die Abteilung für Verhaltensbiologie. Unter der Leitung von Prof. Dr. S. Helene Richter fertigt sie ihre Dissertation im Rahmen der Research Training Group „EvoPAD" zum Thema „The emergence of individuality and its effects on vulnerability to disease" an. Dieses Projekt zielt darauf ab, proximate und ultimate Erklärungen für die Entstehung von Individualität zu finden und zu erforschen, wie diese mit dem Auftreten von Krankheiten zusammenhängen.

Publikationen

Stieger B, Schweinfurth MK, Taborsky M (in press) Reciprocal allogrooming among unrelated Norway rats (Rattus norvegicus) is affected by previously received cooperative, affiliative and aggressive behaviours. Behavioral Ecology and Sociobiolgy.

Schweinfurth MK, Stieger B, Taborsky M (2017) Experimental evidence for reciprocity in allogrooming among wild-type norway rats. Scientific Reports 7: 4010-017-03841-3. 10.1038/s41598-017-03841-3 [doi]